.
Armreif im Retrostil

Venezianische Karnevalsmasken

In diesem Collier sind vier verschiedene venezianische Karnevalsmasken, auch Bau’ta genannt, angeordnet.

Die Abstände der vier Masken wurden mittels zwei Stäbchenglieder gleichmäßig aufgereiht, um ein schönes Erscheinungsbild zu erzielen. Das gesamte Collier besteht aus neunzehn Stäbchengliedern.

Die Oberseiten der matten Stäbchenglieder weisen eine sehr filigrane Ornamentik auf, die in Anlehnung der medianen Nähe Venedigs zum Mittelmeer, als Meeresschnecken interpretiert werden kann.

Das Design erinnert an den historischen Karneval in Venedig mit seinen Masken, den historischen Kostümen und der Lebensfreude der Menschen.

Im 13. Jahrhundert wurde das Tragen von Masken erstmals erwähnt. Die prunkvolle und pompöse Zeit begann allerdings erst im 18. Jahrhundert, zu Lebzeiten des Schriftstellers Giacomo Casanova.

Gearbeitet: 585 Gelbgold
Gewicht: 26,55 Gramm
Länge: ca. 46 cm

Ref. Nr.: 34294 B
Preis auf Anfrage

Der Kaufpreis versteht sich zuzüglich der Versandkosten.


Kontakt:

Juwelier Elke Velten
Gangolfstraße 13
53111 Bonn
+49 228 429 95 65